PDF-Datei zu den wichtigsten ISDN-Hintergründen

 

zurücksetzen des T-Concept CX720

zurücksetzen des T-Concept CPA720

die bisherigen Fritz!Box Modelle in einer Übersicht

 

Bisher habe ich verwendet :

elmeg_D@VOS-24.net

EUMEX 504 PC

Fritz!Box 7050

Fritz!Box 7170SL

Fritz!Box 7270

Fritz!Fon MT-D

Siemens Gigaset 3075

Siemens Gigaset 2060

Siemens Gigaset SX353

Netgear RP614

ALLNET ALL3161S

Auerswald 2206

Siemens HiPath2030

Telekom Comfort Open

 

meine ausführlichen Beschreibungen bzw. Meinungen zu den AVM-Geräten

 

Habt Ihr Fragen dann mailt einfach, ich bin Bastler und kann evtl. weiterhelfen.

Wie kann ich im DFÜ-Netzwerk von Windows eine abgehende oder einkommende MSN einstellen?

Bei den CAPI Port-Treibern werden MSNs durch AT-Kommandos eingestellt.
Zu den Einstellungsmöglichkeiten gelangen Sie in Windows 95/98 und NT über Einstellungen => Systemsteuerung => Modems => Eigenschaften => Einstellungen => Erweitert.

In Windows ME gehen Sie über Start => Einstellungen => Systemsteuerung => Modems => Eigenschaften => Verbindung => Erweitert => Weitere Einstellungen.

Unter Windows 2000 finden Sie diese unter Einstellungen => Systemsteuerung => Telefon und Modemoptionen => Modems => Eigenschaften => Erweiterte Optionen. 

Setzen der Rufnummer bei ausgehenden Rufen:
ATS49=<Rufnummer> 

Setzen der Rufnummer bei eingehenden Rufen:
ATS50=<Rufnummer> 

Wenn Sie mehrere AT-Befehle eingeben, werden diese durch ein Semikolon (;) und einer folgenden Leerstelle voneinander getrennt. Die Buchstaben AT sind nur beim ersten Eintrag anzugeben. 

Bsp.: AT S31=2; S49=47110815; S50=47110815; 

Beachten Sie bitte, dass die Deutschlandkennziffer (+49) und die jeweilige örtliche Vorwahl hier NICHT konfiguriert werden. Ist der ISDN-Controller am S0-Bus einer Telefonanlage angeschlossen, die nur die Nebenstellen und nicht die komplette MSN verwaltet, ist auch nur die jeweilige Nebenstelle einzutragen.

Ist eine EAZ (Endgeräteauswahlziffer) zu konfigurieren (nur bei nationalem ISDN/1TR6), müssen Sie hier nur die EAZ eintragen. Die bereits vorhandenen AT-Befehle sollten NICHT ersetzt werden, die ATS49/50-Befehle sind zusätzlich zu konfigurieren. 

Bei dem NDIS WAN-Treiber unterscheidet sich die Zuordnung je nach Betriebssystem. 

Windows 95 

Zur Integration des Treibers in MS Windows 95 a und b benötigen
Sie zusätzlich das ISDN Accelerator Pack v1.1 von Microsoft. In Windows 95 c ist das ISDN Accelerator Pack v1.1 bereits in das Betriebssystem integriert. 

Das ISDN Accelerator Pack erweitert die Funktionalität des DFÜ-Netzwerkes von Windows 95 und bildet die Grundlage für die Installation des NDIS WAN CAPI-Treibers. Sie erhalten diese Software hier.

Die Zuweisung der MSN wird im ISDN Accelerator Pack durchgeführt.
Gehen Sie über Programme => Zubehör => ISDN Programme
=> Assistent für die ISDN-Konfiguration => Weiter => Weiter => Rufnummer.
Die an dieser Stelle eingetragenen MSNs sind sowohl ausgehend als auch einkommend gültig.

Windows 98/ME

Die Zuweisung der MSN unter Windows 98 bzw. ME entspricht der unter Windows 95.
Gehen Sie über Programme => Zubehör => Kommunikation => Assistent für die ISDN-Konfiguration => Weiter => Weiter => Rufnummer. 

ACHTUNG: Der Assistent für die ISDN-Konfiguration ist ausschließlich für die Konfiguration des ISDN-Controllers mit einem NDIS WAN-Treiber geeignet. Er ersetzt nicht die korrekte Installation des ISDN-Controllers mit CAPI-Treibern. 

Windows NT 4.0 

Zu den Einstellungsmöglichkeiten gelangen Sie über Einstellungen => Systemsteuerung => Netzwerk => Netzwerkkarte => AVM NDIS WAN => Eigenschaften.
Hier können zwei MSNs für jeden B-Kanal festgelegt werden, jeweils getrennt für ein- und ausgehende (Daten-)Verbindungen. Starten Sie nach Eingabe der Änderungen Windows NT neu. 

Windows 2000 

Der NDIS WAN-Treiber wird automatisch mit dem CAPI 2.0-Treiber installiert.
Im Verlauf der Installation werden Sie aufgefordert, die MSNs festzulegen.
Bei bereits installiertem NDIS WAN-Treiber können Sie die Zuweisung der MSN über den Gerätemanager durchführen: Start => Einstellungen => Systemsteuerung => System => Hardware => Gerätemanager => Netzwerkadapter => AVM ISDN Controller [Controller] => ISDN => Konfigurieren. 

Die zweite eingetragene MSN gilt simultan für ein- und ausgehende Rufe auf dem ersten B-Kanal. Der erste MSN-Eintrag ist für den zweiten B-Kanal gültig. Es werden maximal zwei B-Kanale durch den NDIS WAN CAPI-Treiber unterstützt.
Achtung: Wenn nur eine MSN eingetragen wird, dann werden bei aktiviertem DFÜ-Servermodul ALLE eingehenden Datenrufe (DATA64K) über den ersten B-Kanal angenommen. Bei einem bereits belegten B-Kanal wird die zweite MSN (Default MSN) abgehend signalisiert.
Empfehlung: Einfach zweimal die gleiche MSN wie gewünscht eintragen. 

 

 


 

Für das Zurücksetzten auf die Werkseinstellung des T-Concept CX720 wie folgt vorgehen:

 

>Menü-Taste drücken

>Pfeiltaste (so oft drücken, bis "Weiteres" angezeigt wird

>Softtaste "OK" drücken

>Pfeiltaste so oft drücken, bis "System" angezeigt wird

>Softtaste "OK" drücken

>Pfeiltaste so oft drücken, bis "Werkseinstellungen" angezeigt wird

>Softtaste "OK" drücken

>Tasten hintereinander drücken: R-642

>Man befindet sich nun im Service-Menü

>Pfeiltaste so oft drücken, bis "Werkseinstellungen" angezeigt wird

>Softtaste "OK" drücken

>Anzeige "zurückgesetzt"

>Anzeige "Netzstecker ziehen"

 

 

 

Für das Zurücksetzten auf die Werkseinstellung des T-Concept CPA 720 wie folgt vorgehen:

 

- Menü - Taste drücken
- Pfeiltasten so oft drücken, bis "Einstellungen" angezeigt wird
- Softtaste " OK "drücken
- Pfeiltasten so oft drücken, bis "System" angezeigt wird
- Softtaste "OK" drücken
- Pfeiltasten so oft drücken, bis  "Werkseinstellungen" angezeigt wird
- Softtaste "OK" drücken
- Tasten R - 64295 hintereinander drücken

Man befindet sich nun im Service-Menü.

- Pfeiltasten so oft drücken, bis "PIN zurücksetzen " angezeigt wird
- Softtaste "OK" drücken
- Anzeige: "zurückgesetzt"

 


Die bisherigen FritzBox Modelle in einer Übersicht